Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

 

Papageien müssen als Ladendeko herhalten

In einem Wiener Blumengeschäft entdeckte ein Kunde vor Kurzem zwei Papageien, die in einem viel zu kleinen Käfig gehalten wurden. Es handelte sich bei dem Vogelpaar um Pfirsichköpfchen aus der Gattung der Unzertrennlichen, eine in Afrika beheimatete Papageienart. Der Käfig, in den die Tiere eingepfercht waren, war nicht einmal einen Meter hoch und beinhaltete nichts, womit die Papageien sich hätten beschäftigen können. Scheinbar dienten die Vögel lediglich der Dekoration des Geschäftes. In der freien Natur sind Papageien an ein Leben in Gruppen oder sogar größeren Schwärmen angepasst. Inzwischen wurde Anzeige gegen die Vogelhalter erstattet, um die Qual der Tiere möglichst schnell zu beenden.

    Quelle: „Tierquälerische Papageienhaltung in Blumengeschäft“, Vgt.de, 22.06.2015 (http://vgt.at/presse/news)

Bedrohte Vogelarten in Europa

Nach Angaben der Vogelschutzorganisation Birdlife International ist inzwischen mehr als jede sechste Vogelart, die im Gebiet der europäischen Union lebt, bedroht. Birdlife International hat in Zusammenarbeit mit der Brüsseler EU-Kommission und der Weltnaturschutzunion IUCN die aktuelle Version der Roten Liste der bedrohten Vogelarten veröffentlicht. Etwa 530 Vogelarten leben nach der aktuellen Befundlage dauerhaft oder saisonal […]

weiterlesen ⇒

Rätselhaftes Massensterben von Seevögeln

Im Mai meldeten Bewohner einer Gemeinde an der südchilenischen Küste den zuständigen Behörden den Fund toter Seevögel. Rund 1.300 verendete Vögel wurden innerhalb weniger Tage an den Strand der Ortschaft gespült. Die Todesursache der Tiere war nach Angaben der zuständigen Veterinärbehörde zunächst unklar. Allerdings vermuteten Experten, dass die Seevögel sich in Fischernetzen verfangen hatten und […]

weiterlesen ⇒


Vorfahren moderner Vögel älter als gedacht

Die bisher dokumentierte Entwicklungsgeschichte der modernen Vögel muss nach Angaben chinesischer Forscher aufgrund eines neuen Fossilienfundes etwa fünf bis sechs Millionen Jahre zurückdatiert werden. Wissenschaftler der chinesischen Akademie der Wissenschaften entdeckten nämlich im Nordosten des Landes über 130 Millionen Jahre alte Fossilien einer uferbewohnenden Vogelart. Bis zu diesem Zeitpunkt stammten die ältesten Funde von Überresten, […]

weiterlesen ⇒


 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |