Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Vogelgrippe kehrt zurück

In Hongkong wurde vor wenigen Tagen zum ersten Mal seit sieben Jahren wieder eine Vogelgrippeinfektion beim Menschen festgestellt. Betroffen ist eine 59 Jahre alte Frau, die sich nach Angaben der Gesundheitsbehörden in einem besorgniserregenden Zustand befindet. Sie war mit Krankheits- symptomen, die man zunächst für eine Lungenentzündung hielt, von einer Reise innerhalb Chinas zurückgekehrt. Bei den folgenden ärztlichen Untersuchungen stellte sich jedoch heraus, dass die Frau an einer Infektion mit dem Vogelgrippevirus H5N1  erkrankt war. Wie die Frau mit dem Erreger in Kontakt kam, ist nach Aussagen der Behörden noch unklar. Hongkong war schon 1997 als erstes Gebiet von einer Vogelgrippe-Epidemie betroffen, bei der sechs Menschen starben und Millionen von Hühnern und anderem Geflügel getötet wurden. Den letzten bekannten Fall von Vogelgrippe beim Menschen in Hongkong gab es 2003 und nur wenige Jahre später sorgte die Vogelgrippe 2006 sogar weltweit für Unruhe, da der Erreger Personen in verschiedenen Ländern befallen hatte. Ein aktueller   Vogelgrippefall mit tödlichem Ausgang wurde im August 2010 aus Ägypten gemeldet und in Indonesien gab es im Oktober diesen Jahres zwei H5N1 Infektionen bei Menschen, von denen eine ebenfalls tödlich endete.

Quelle: „Frau mit Vogelgrippe-Virus infiziert – Erster Fall seit 2003“, Der Standard, 18.11.2010 (http://derstandard.at)

Ihr Kommentar zu:
“Vogelgrippe kehrt zurück”

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |