Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Bio-Körner bei Vögeln nicht besonders beliebt

Forscher der Universität im englischen Newcastle fanden bei Experimenten heraus, dass Gartenvögel wie etwa Amseln oder Meisen gewöhnliche Körner denen aus biologischem Anbau vorziehen, wenn sie die Wahl zwischen beiden Sorten haben. Die Wissenschaftler hatten in 30 verschiedenen Gärten in Nordengland Futterstationen aufgestellt, die mit beiden Körnerarten bestückt wurden. Sie beobachteten das Fressverhalten der Vögel im Winter über mehrere Wochen und stellten fest, dass die Vögel bevorzugt die Nicht-Bio-Körner zu sich nahmen. Dies änderte sich auch nicht, nachdem die Plätze der Futterstationen nach der Häfte der Zeit getauscht wurden. Nach Angaben der Forscher liegt die Vorliebe der Vögel für die herkömmlichen Körner aus nicht biologischem Anbau darin begründet, dass diese etwa zehn Prozent mehr Proteine enthalten als die Bio-Körner. Also gilt nicht nur für den Menschen, sondern auch für Vögel die Regel, dass der Hunger nicht immer mit der gesündesten Nahrung gestillt wird. Mit Hilfe des nährstoffreicheren Futters kommen die Tiere zwar besser durch den Winter, allerdings berücksichtigte diese Studie nicht die Tatsache, dass das konventionell angebaute Futter lediglich mit Hilfe von gesundheitsschadlichen Düngemittel mit mehr Nährstoffen angereichert wird.

Quellen: „Vögel picken lieber konventionelle statt Bio-Körner“, Der Standard, 18.05.2010

Ihr Kommentar zu:
“Bio-Körner bei Vögeln nicht besonders beliebt”

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |