Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Neue Papageienart entdeckt

Auf der Insel Camiguin, die zu den Philippinen gehört, wurden von Wissenschaftlern aus den USA  zwei neue Tierarten entdeckt: eine neue Papageienart und eine neue Mausart.

Die  neu entdeckte Papageienart  gehört zur Gattung der  Fledermauspapageien (Loriculus),  deren Bezeichnung von ihrer typischen Schlaf- und Ruhestellung herrührt:  Wie die Fledermäuse schlafen und ruhen sie kopfunter hängend. Die Nahrung der Fledermauspapageien besteht im Wesentlichen aus Früchten, Blütennektar und Pollen.

Das Bauchgefieder des neu entdeckten Papageis ist leuchtend grün, das Gefieder an der Kehle und an den Schenkeln blau. Das Kopfgefieder und die Schwanzfedern sind scharlachrot bis orange.

Grundlage der Entdeckung dieser neuen Papageienart waren Beschreibungen, die anhand präparierte Exemplare dieser Papageienart gewonnen wurden, die sich schon seit 40 Jahren in der Sammlung des Field-Museums in Chicago befinden,

Für die einheimischen Bewohnern der Insel war diese Papageienart jedoch keine Neuentdeckung; sie haben  in der Vergangenheit schon Exemplare dieser Art eingefangen und als  Haustier gehalten.

Der Lebensraum der neu entdeckten Papageienart ist der tropische Regenwald, von dem die Insel Camiguin  in der Vergangenheit  vollständig bedeckt war, dessen Fläche  in den letzten Jahrzehnten jedoch durch  massive Abholzung  immer geringer geworden ist. Im Jahr 2001 waren nur noch 18% der Insel von tropischem Regenwald bedeckt.

Da die Vernichtung tropischer Regenwälder gerade auf den Philippinen rücksichtslos vorangetrieben wird, dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis auch diese neu entdeckte oder besser gesagt – erstmals als Art wissenschaftlich beschriebene – Papageienart vom Aussterben bedroht sein wird, wenn sie es nicht schon ist.

Quelle: The Independent, London, 06.06.2006

Ihr Kommentar zu:
“Neue Papageienart entdeckt”

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |