Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Papageien in Passau beschlagnahmt

Kürzlich entdeckten Fahnder bei einer Kontrolle auf der Autobahn bei Passau im Kofferraum eines PKW’s zehn Papageien. Bei dem Fahrer des Wagens handelte es sich um einen 45 Jahre alten Bulgaren, der für die Vögel gefälschte Dokumente mit sich führte. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Mann die Aras bei einem Hobbyzüchter in Hessen, der die Tiere im Internet zum Verkauf angeboten hatte, für fast 10.000 Euro erwarb. Die Fahnder schalteten das Veterinäramt und das Ordnungsamt der Stadt Passau ein. Die Aras wurden auf Anordnung des Ordnungsamtes beschlagnahmt und zum Vogelpark Irgenöd, dem größten Vogelpark Süddeutschlands, gebracht. Die Fahnder leiteten auf Grund der gefälschten Papiere, die der Mann bei sich hatte, Ermittlungen wegen Urkundenfälschung ein. Desweiteren soll geklärt werden, ob artenschutzrechtliche Verstöße vorliegen.

Ihr Kommentar zu:
“Papageien in Passau beschlagnahmt”

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |