Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Papageien müssen als Ladendeko herhalten

In einem Wiener Blumengeschäft entdeckte ein Kunde vor Kurzem zwei Papageien, die in einem viel zu kleinen Käfig gehalten wurden. Es handelte sich bei dem Vogelpaar um Pfirsichköpfchen aus der Gattung der Unzertrennlichen, eine in Afrika beheimatete Papageienart. Der Käfig, in den die Tiere eingepfercht waren, war nicht einmal einen Meter hoch und beinhaltete nichts, womit die Papageien sich hätten beschäftigen können. Scheinbar dienten die Vögel lediglich der Dekoration des Geschäftes. In der freien Natur sind Papageien an ein Leben in Gruppen oder sogar größeren Schwärmen angepasst. Inzwischen wurde Anzeige gegen die Vogelhalter erstattet, um die Qual der Tiere möglichst schnell zu beenden.

    Quelle: „Tierquälerische Papageienhaltung in Blumengeschäft“, Vgt.de, 22.06.2015 (http://vgt.at/presse/news)

Kommentarfunktion ist deaktiviert

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |