Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Spix-Aras nach Brasilien ausgeflogen

Im Rahmen eines Nachzuchtprojektes zur Wiederansiedelung des Spix-Aras in seiner ursprünglichen Heimat Brasilien, wurden Anfang März zwei Papageien auf die Reise dorthin geschickt. Die beiden Spix-Aras stammen aus Berlin und sollen in Brasilien auf ein Leben in der freien Natur vorbereitet und schließlich ausgewildert werden. Mittlerweile ist diese Papageienart in der freien Wildbahn ausgestorben und selbst in der Aufzucht existieren weltweit nur etwa 90 Tiere. Brandenburger Züchter arbeiten seit einigen Jahren in Kooperation mit der brasilianischen Regierung am Aufbau einer überlebensfähigen Population des Spix-Aras, die in die brasilianische Wildnis entlassen werden kann. „Wir alle hoffen, dass künftige Generationen die Spix Ara nicht nur aus Trickfilmen kennen lernen werden, die von einer ausgestorbenen Art handeln. Sondern als echte, lebendige Vögel, die in Freiheit leben“, erklärte die Bundesumweltministerin, die das Ara-Pärchen am Flughafen Tegel nach Brasilien verabschiedete.

Quelle: „Umweltministerium: Spix-Ara-Pärchen nach Brasilien ausgeflogen“, 03.03.2015, Latina Press (http://latina-press.com/news)

Kommentarfunktion ist deaktiviert

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |