Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Falken enger mit Papageien verwandt als gedacht

Mehr als 100 Wissenschaftler haben jetzt auf der Basis eines Erbgutvergleichs den bisher umfangreichsten Vogel-Stammbaum erstellt. Die Forscher sequenzierten das komplette Erbgut von 48 Vogelarten und kamen dabei zu dem Ergebnis, dass Falken enger mit Papageien verwandt sind als etwa mit Adlern. Zu den papageienähnlichen Merkmalen von Falken gehört beispielsweise auch der gebogene Oberschnabel. Aus dem Erbgut lässt sich nach Angaben der Experten auch ablesen, dass sich typische Vogelmerkmale wie etwa der Gesang unabhängig voneinander in verschiedenen Gruppen entwickelten. So entstand beispielsweise der Vogelgesang im Laufe der Evolution bei Papageien und Singvögeln unabhängig von den Kolibris. Darüber hinaus gingen dem Vorfahren aller heute lebenden Vogelarten vor etwa 116 Millionen Jahren die Zähne aufgrund von Genmutationen verloren. Nach dem Aussterben der Dinosaurier vor etwa 65 Millionen Jahren entstanden nach Angaben der Forscher dann viele neue Vogelarten. Die meisten Experten gehen davon aus, dass die Vögel die einzigen heute lebenden Nachfahren der Dinosaurier sind.

    Quelle: „Falken stehen Papageien näher als Adlern“, 12.12.2014, Der Weser Kurier (http://www.weser-kurier.de)

Kommentarfunktion ist deaktiviert

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |