Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Papageien gehören eben nicht ins Haus

Vor wenigen Wochen verendeten in Niederösterreich zwei Papageien, weil sie die giftigen Dämpfe einer beschichteten Pfanne einatmeten. Die Tierhalterin hatte ihre beiden Papageien in die Küche gelassen, während sie in einer Pfanne mit Anti-Haftbeschichtung ihr Mahl zubereitete. Noch an Ort und Stelle verstarben die beiden Vögel ganz plötzlich, was der Frau zunächst Rätsel aufgab. Weitere Nachforschungen ergaben jedoch, dass die Papageien den beim Kochen freigesetzten Dämpfen zum Opfer gefallen waren. Die Dämpfe, die beim Kochen mit beschichteten Pfannen und Töpfen entstehen, sind zwar für den Menschen bei Temperaturen unter 260 ° C ungefährlich, für Vögel auf Grund ihres empfindlicheren Atemsystems aber tödlich. Hersteller von Kochgeschirr machen in ihren Gebrauchsanweisungen sogar auf diese Gefahr aufmerksam, was von vielen Tierhaltern jedoch übersehen wird.

    Quelle: „Papageien starben wegen Teflon-Pfanne“, heute.at, 22.06.2014 (http://www.heute.at/news)

Kommentarfunktion ist deaktiviert

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |