Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Einsamkeit stresst Graupapageien

Graupapageien gelten als sehr soziale Tiere, die aufgrund ihrer hohen Intelligenz und Sprachbegabung häufig zu Forschungszwecken im Rahmen von Studien eingesetzt werden. So haben Forscher in Wien nun erstmals untersucht, wie sich eine längerfristige soziale Isolation der Graupapageien auf ihren Organismus auswirkt. Gerade diese Papageienart ist als Haustier äußerst beliebt und wird in Privathaushalten oftmals einzeln untergebracht, obwohl diese Vögel in der freien Wildbahn in Schwärmen leben. Die Forscher entnahmen bei Routineuntersuchungen DNA-Proben von Graupapageien unterschiedlichen Alters und stellten fest, dass die älteren Vögel deutlich kürzere Telomere aufwiesen als jüngere Tiere. Nach Angaben der Wissenschaftler werden die sogenannten Telomere, die den Chromosomen als Schutzkappen dienen, mit jeder Zellteilung etwas kürzer. Je kürzer sie sind, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Zellen nicht mehr optimal funktionieren und es zu Erkrankungen kommt. Bis zu einem gewissen Grad verkraftet der Organismus zwar die allmähliche Verkürzung dieser Endkappen, fehlen sie aber irgendwann ganz, verkleben die Chromosomenenden miteinander und die betroffene Zelle wird funktionsunfähig.
Die Untersuchungen der entnommenen DNA-Proben ergaben allerdings, dass nicht nur die älteren Papageien verkürzte Telomere aufwiesen, sondern auch jüngere Vögel, die aus Einzelhaltungen stammten. In ihrer DNA entdeckten die Wissenschaftler kürzere Schutzkappen als im Erbgut gleichaltriger Artgenossen, die mit einem Partnervogel zusammenlebten. Damit ist nach Angaben der Forscher bewiesen, dass Einsamkeit für die intelligenten Graupapageien purer Stress ist, der ihre Zellen schneller altern lässt.

    Quelle: „Einsamkeit lässt Graupapageien früher altern“, der Standard, 04.04.2014 (http://derstandard.at)

Kommentarfunktion ist deaktiviert

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |