Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Auffangstation in Kamerun: Unwetter zerstört Papageien-Flugvoliere

Die aktuellen Nachrichten aus der Auffangstation in Kamerun sind sehr unerfreulich, denn bei einem Unwetter stürzte ein Baum auf die Flugvoliere der dort untergebrachten Graupapageien. Hunderte beschlagnahmte Graupapageien lebten in der Flugvoliere und befinden sich nach ihrer Zerstörung jetzt in Notunterkünften. Die Papageien kommen oftmals mit völlig zerstörtem Gefieder in die Station, da sie von den Wilderern mit den berüchtigten Leimfallen eingefangen werden. In der großen Voliere lernen die geschädigten Papageien langsam wieder zu fliegen. Jetzt muss ganz dringend eine neue Voliere gebaut werden, damit die Vögel sich in ihrem gewohnten Umfeld weiterhin regenerieren und auf ein Leben in Freiheit vorbereiten können. Zwei Graupapageien starben bei dem Unglück, die meisten Tiere waren jedoch glücklicherweise in einem anderen Teil der Voliere, als der Baum darauf fiel.
Quelle: “Hilferuf: Gehege in Unwetter zerstört“, Pro Wildlife, August 2013 (http://www.prowildlife.de/spendenaktion-Graupapageien)

Kommentarfunktion ist deaktiviert

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |