Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Krähen haben trotz fehlender Großhirnrinde Verstand

Ein Wissenschaftler der Universität Bochum hat mit Elstern verschiedene Tests durchgeführt, die ursprünglich für Kinder entworfen wurden und dabei festgestellt, dass die Vögel ähnlich reagierten wie die Kinder. Der Biopsychologe versteckte Gegenstände, um so zu herauszufinden, ob die Elstern sich noch an den Gegenstand erinnerten, nachdem dieser schon aus ihrem Blickfeld verschwunden war. „Es überraschte uns nicht, dass die Elstern das schwierigste Level schafften und so kognitiv mit den Menschen auf einer Augenhöhe sind“, erklärte er. Die Vögel sollen bei den Tests nicht nur die gleichen Fehler wie die Kinder gemacht haben, sondern hatten auch die gleichen Probleme und durchliefen die gleichen Schritte bis zur Lösung der Aufgabe. Nach Angaben des Forschers zeigt dies, dass der Verstand der Krähenvögel eine ähnliche Struktur aufweist wie beim Menschen, obwohl der Gehirnaufbau auf den ersten Blick unterschiedlich ist. Ebenso konnte er bei Versuchen nachweisen, dass die Elstern in der Lage sind, ihr eigenes Spiegelbild zu erkennen. Klebte er einer Elster einen bunten Papierpunkt auf das Gefieder, versuchte sie diesen mit dem Schnabel zu entfernen, während sie sich im Spiegel beobachtete. Konnte der Vogel nicht in den Spiegel schauen, bemerkte er den Punkt scheinbar nicht. Diese kognitiven Leistungen zeigen nach Angaben des Biopsychologen, dass die Krähenvögel zwar keine Großhirnrinde aber dennoch einen Bereich im Gehirn besitzen, der der Großhirnrinde bei Säugetieren entspricht und ähnlich vernetzt ist wie bei diesen.

Quellen: „Krähen haben auch ohne Großhirnrinde enorme geistige Fähigkeiten“, der Standard, 08.11.2012 (http://derstandard.at)

Kommentarfunktion ist deaktiviert

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |