Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Schnepfenart wird Vogel des Jahres 2013

Die Bekassine, eine mittelgroße Schnepfenart, die auf Grund der meckernden Geräusche, die sie während ihrer Sturzflüge von sich gibt „Himmelsziege“ genannt wird, wurde aktuell zum Vogel des Jahres 2013 gekürt. Damit richten Organisationen wie Bird Life Österreich, der Naturschutzbund Deutschland und der Landesbund für Vogelschutz ihr Hauptaugenmerk auf eine Vogelart, die zwar insgesamt noch nicht bedroht ist aber inzwischen schon hier und da Bestandseinbußen hinnehmen musste. Die heimischen Bestände sind nach Angaben von Bird Life Österreich unterschiedlich stabil. „Im Jahr der Bekassine wollen wir aufzeigen, dass die Intensivierung der Landwirtschaft mit einer frühen bzw. häufigen Wiesenmahd, das Entwässern von Grünland und die zunehmende Zersiedelung der Brutgebiete den Wiesenvögeln generell zusetzt“, erklärte der Präsident der Organisation. Nennenswerte Vorkommen dieser Schnepfenart gibt es noch in Oberösterreich, im Salzburger Voralpenland und im Vorarlbergischen Rheintal. Allerdings konnte in den letzten Jahren dank verschiedener Maßnahmen zur Renaturierung nur in einem oberösterreichischen Schutzgebiet ein stabiler Bestand mit etwa 20 Brutpaaren erhalten werden. In den anderen Brutgebieten, in denen die Bekassinen einst sehr zahlreich vertreten waren, haben nach Angaben von Bird Life inzwischen Veränderungen des natürlichen Lebensraumes schon zu Bestandsrückgängen geführt.

Quelle: „Meckernde „Himmelsziege“ ist Vogel des Jahres“, der Standard, 12.10.2012 (http://derstandard.at)

Kommentarfunktion ist deaktiviert

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |