Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Lernverhalten bei kleinen Kindern und Rabenvögeln ähnlich

Verhaltensforscher der englischen Universität Cambridge haben in einer Studie herausgefunden, dass Kinder bis zum Alter von sieben Jahren und Vögel ein ähnliches Lernverhalten zeigen. Sie lösen Aufgaben nach Angaben der Wissenschaftler auf vergleichbare Weise und mit ähnlichem Erfolg, bis die Kinder dann ihre gefiederten Konkurrenten später doch relativ schnell hinter sich lassen. Im Rahmen der Studie wurden 80 Kindern zwischen vier und zehn Jahren Aufgaben gestellt, die auch schon verschiedene Rabenvögel in Versuchen lösen mussten. Die Kinder sollten einen kleinen, schwimmenden Gegenstand aus einer nur halb mit Wasser gefüllten Glasröhre herausholen, ohne mit den Fingern hineinzugreifen. Zur Lösung der Aufgabe bot man den Kindern sowohl leichte als auch schwere Kugeln als Hilfsmittel an. Innerhalb von fünf Versuchen lernten die Kinder, dass die schweren Kugeln den Wasserstand in der Glasröhre erhöhen, so dass sie problemlos an den Gegenstand heran kommen. Auch Eichelhäher und Krähen hatten diese Aufgabe bei entsprechenden Versuchen ähnlich schnell begriffen und das Futter erfolgreich aus den Wasserröhren geholt. Erst Kinder ab acht Jahren lösten die Aufgabe auf Anhieb, ohne den Lösungsweg erst erlernen zu müssen. Auch bei Erhöhung des Schwierigkeitsgrades der zu lösenden Aufgabe, stellten die älteren Kinder sich sofort darauf ein und erkannten das Lösungsprinzip ohne Probleme, während die Vögel regelmäßig scheiterten.
Quelle: „Kleine Kinder und Rabenvögel lernen ähnlich schnell“, der Standard, 29.07.2012 (http://derstandard.at)

Kommentarfunktion ist deaktiviert

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |