Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Flugunfähiger Raubsaurier mit Flaumfedern ausgestattet

Chinesische Wissenschaftler vom Institut für Wirbeltier-Paläontologie und Paläoanthropologie in Peking haben im Nordosten von China in einem Steinbruch Fossilien von drei gut erhaltenen Raubsauriern entdeckt. Nach Angaben der Forscher ähneln Schwanzpartie und die kleinen Vordergliedmaßen denen des viel schwereren und größeren Tyrannosaurus Rex. Im Gegensatz zum Tyrannosaurus Rex zeigten die Überreste jedoch Spuren von Federn, bei denen es sich nach Angaben der Wissenschaftler um etwa 15 cm lange Flaumfedern gehandelt haben müsste. Mit neun Meter Länge und einem Gewicht von etwa 1,4 Tonnen übertrifft dieser frühe Verwandte des Tyrannosaurus Rex den bisher größten der bekannten gefiederten Saurier, der nur etwa 40 kg wog, um Längen. Funde von gefiederten Sauriern sind zwar nichts außergewöhnliches, jedoch gingen die Paläontologen bisher davon aus, dass es sich bei diesen generell eher um kleinere Arten handelte. Die Forscher vermuten, dass die neu entdeckten, flugunfähigen Raubsaurier, die vor etwa 125 Millionen Jahren in einer kühleren Phase der Kreidezeit lebten, sich mit Hilfe dieser Daunen warm hielten.

Quelle: „Raubsaurier in Kükenflaum“, Der Standard, 05.04.2012 (http://derstandard.at)

Kommentarfunktion ist deaktiviert

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |