Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Beeindruckende Artenvielfalt in Peru entdeckt

Die Naturschutzorganisation Wildlife Conservation Society’s (WCS) mit Sitz in New York, die über 500 Naturschutzprojekte weltweit betreut, berichtete kürzlich über die Entdeckung von 365 Tier- und Pflanzenarten in einem National Park im Südosten von Peru, die bislang dort noch nicht dokumentiert waren. Forscher führten in der Region erstmalig eine aufwendigere Bestandsaufnahme durch, um die dort aktuell existierende Flora und Fauna zu dokumentieren. Dabei entdeckten sie zahlreiche Pflanzen, Insekten, Reptilien und allein 30 verschiedene Vogelarten, über deren Existenz in dieser Region bisher nichts bekannt war. Der National Park beherbergt unter anderem über 600 Vogelarten, darunter sieben verschiedene Arten von Aras, mehr als 180 Säugetierarten und zahlreiche verschiedenen Reptilien- und Fischarten. Zu den im National Park neu entdeckten Vogelarten gehören beispielsweise der Elsteradler und der Graukehlkuckuck. „Die Entdeckung zahlreicher Arten in diesem Park unterstreicht die Bedeutung der Fortsetzung von Schutzprojekten in dieser Region“, betonte der Direktor der WCS in Südamerika. „Dieser Park gehört wahrhaftig zu den Kronjuwelen unseres beeindruckenden Schutzgebiete-Netzwerkes in Südamerika.“

Quelle: „Treasure trove of wildlife found in Peruvian National Park“, Wildlife Extra, Februar 2012 (http://www.wildlifeextra.com/go/news)

Kommentarfunktion ist deaktiviert

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |