Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Dohle zum Vogel des Jahres gewählt

Die Vogelschutzorganisation Bird Life Österreich und verschiedene deutsche Partnerorganisationen haben die Dohle zum „Vogel des Jahres 2012“ gewählt. Der etwa taubengroße Singvogel aus der Familie der Rabenvögel ist zwar in ganz Europa verbreitet, seine Population hat sich aber dennoch in manchen Regionen deutlich verringert. Vor allem ist diese Art in einigen Gebieten Österreichs inzwischen selten geworden. Durch die Intensivierung von Land- und Forstwirtschaft verringert sich der Bestand auf dem Land, während er in den Städten zunimmt. „Trotz ihrer Anpassungsfähigkeit an Dörfer und Städte findet sich die Dohle auf der Vorwarnliste der gefährdeten Arten“, teilte die Organisation Bird Life mit. „Die Intensivierung der Landwirtschaft, die hohe Pestizid-Belastung und fehlende Brutmöglichkeiten lassen die Bestände schwinden“. Die Dohle, die bevorzugt in Wäldern und bewaldeten Steppenlandschaften lebt, ist ein Höhlen- und Nischenbrüter und nutzte einst vorwiegend Fels- und Lehmwände, Astlöcher und gelegentlich auch verlassene Specht-Höhlen als Brutplätze. Mit der Zeit hat sie sich auf Grund des durch menschliche Nutzung schwindenden natürlichen Lebensraumes in der unmittelbaren Nachbarschaft des Menschen eingerichtet. Die anpassungsfähige Dohle sucht dort vorzugsweise Unterschlupf in hohen Gebäuden, alten Kirchtürmen oder Industriekaminen und findet ein reichhaltiges Nahrungsangebot auf nahegelegenen Weiden, Feldern und Wiesen.
Quelle: „Die Dohle ist Vogel des Jahres 2012“, Der Standard, 28.12.2011 (http://derstandard.at)

Kommentarfunktion ist deaktiviert

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |