Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Seltene Möwenart gesichtet

Im österreichischen Wien ist eine seltene Schwalbenmöwe entdeckt worden, die in dieser Region nicht heimisch ist. Diese Wasservogelart wurde bisher erst viermal in Österreich gesichtet. Ursprünglich ist die Schwalbenmöwe in Nordsibirien und Nordamerika beheimatet und ähnelt äußerlich den häufig vorkommenden Lachmöwen. Woher die in Wien entdeckte Schwalbenmöwe stammt, ist unklar, wobei eine Verirrung aus Nordamerika nach Angaben der Vogelschutzorganisation Bird Life Österreich nicht auszuschließen ist. „Einzelne Schwalbenmöwen erreichen das Binnenland Europas nur im Ausnahmefall“, erklärte einer der Vogelschützer. Diese Schwalbenart brütet für gewöhnlich in den küstennahen arktischen Tundren von Sibirien, in Alaska sowie in den Regionen von Kanada bis Grönland und verbringen den Winter im Südatlantikgebiet vor der Küste Namibias und der Kap-Provinz Südafrikas. Diese Rarität unter den Möwenarten wurde in der Kläranlage eines Wiener Gemeindebezirks zwischen tausenden Lachmöwen entdeckt.

Quelle: “ Seltene Schwalbenmöwe in Simmering aufgetaucht“, Der Standard, 15.12.2011 (http://derstandard.at)

Ihr Kommentar zu:
“Seltene Möwenart gesichtet”

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |