Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Tote Singvögel in Ungarn beschlagnahmt

Beamte haben in Ungarn nahe der rumänischen Grenze 10.000 tote Singvögel, die sie in einem rumänischen LKW entdeckt hatten, beschlagnahmt. Bei einer Kontrolle des Kühlwagens fielen den Beamten einige Kisten auf, die sich zwischen den geladenen Tiefkühlwaren befanden und ihnen verdächtig vorkamen. Beim Öffnen dieser Kisten entdeckten sie Tausende  von Singvögeln, die scheinbar erst vor Kurzem geschossen worden waren. Bei den meisten Tieren, die vermutlich als Delikatessen an Restaurants geliefert werden sollten,  handelte es sich um Feldlerchen aber es befanden sich auch zahlreiche Blaukehlchen Distelfinke, Wacholderdrosseln und Bachstelzen unter den toten Vögeln. Der Fahrer des LKW’s, der auch schon einmal wegen eines anderen Deliktes aufgefallen war,  wurde festgenommen und muss mit einer Haftstrafe von etwa zehn Jahren rechnen.

Quelle: „10000 dead songbirds seized from romanian truck“, Wildlife Extra, November 2011 (http://www.wildlifeextra.com/go/news)

Ihr Kommentar zu:
“Tote Singvögel in Ungarn beschlagnahmt”

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |