Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Vögel in Reserveradmulde geschmuggelt

Im Baden-Württembergischen Waldshut entdeckten Zollbeamte vor wenigen Tagen vier Wellensittiche in der Reserveradmulde im Kofferraum eines Pkws. Zunächst fanden die Beamten nur einen Vogelkäfig im Kofferraum des 58-jährigen Fahrzeughalters, hörten dann aber Vogelgezwitscher im Bereich der Reserveradmulde, wo die Vögel in einer Transportkiste versteckt waren. Der Mann hatte das Mitführen der Tiere zuvor bei seiner Einreise aus der Schweiz nicht angegeben. Nach eigenen Angaben hatte er diese bei einem Züchter in der Schweiz käuflich erworben. Da er die Wellensittiche nicht beim Zoll angemeldet hatte und auch die erforderliche einfuhrrechtliche Genehmigung nichtvorlegen konnte, wurde gegen ihn ein Strafverfahren wegen versuchter Steuerhinterziehung und Verstoß gegen das Bundesnaturschutzgesetz eingeleitet. Die Vögel wurden beschlagnahmt aber dennoch zunächst bei dem Züchter, der eine Sicherheit von 190 € hinterlegen musste, um weiterreisen zu dürfen, unter der Bedingung des Verfügungsverbots belassen, damit die artgerechte Versorgung der Sittiche bis zur Klärung der Angelegenheit gewährleistet ist.

Quelle: „Vogelgezwitscher aus der Reserveradmulde“, aho Redaktion Kleintiere & Pferde, 10.07.2011 (http://www.animal-health-online.de/klein)

Ihr Kommentar zu:
“Vögel in Reserveradmulde geschmuggelt”

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |