Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Projekte zur Flussregulierung gefährden Vogelarten

Kroatien plant in seinem an der Donau gelegenen, von Auenlandschaften geprägten Naturpark eine Kanalisierung der Wasserströme, was zu einer massiven Zerstörung dieses sensiblen Ökosystems durch Austrocknung führen würde. Der Park umfasst ein 23.000 Hektar großes Feuchgebiet und gilt als eine der ausgedehntesten Sumpflandschaften in Europa. In dieser Region leben nach Angaben von Wissenschaftlern zahlreiche gefährdete Tierarten, darunter 44 verschiedene Fischarten und 291 Vogelarten. Etwa 141 Vogelarten – dazu gehören beispielsweise auch der gefährdete Schreiadler, Schwarzstörche, Moorenten und Kormorane  – nisten regelmäßig in diesem Naturreservat. Einige von ihnen finden nur noch hier geeignete Brutplätze auf den ansonsten in Europa eher seltenen Kiesbänken oder Blättern von Seerosen. Mit rund 40 Brutpaaren verfügt diese Landschaft über das größte Seeadler-Vorkommen des Kontinents und bietet darüber hinaus etwa einer Viertel Million Wasservögel auf ihrem Zug Zuflucht. Ein großer Teil des Naturparks steht unter besonderem Schutz und hat den Status eines Zoo-Reservats. Schon seit 2008 soll Kroatien versucht haben, drei Flussregulierungen an den Grenzen zu Ungarn und Serbien zugunsten einer stärkeren Schifffahrtsnutzung und für den Hochwasserschutz voranzutreiben. Nach Angaben der Organisation WWF (World Wildlife Fund) wurde mit den Baumaßnahmen an einer Donau-Strecke in Kroatien bereits begonnen, obwohl die Umwelt-Prüfungen hinsichtlich dieses Projektes noch gar nicht abgeschlossen sind und bislang keine Genehmigung dafür vorliegt. „Diese Pläne sind die größte Bedrohung für die Donau, die Drau und die Mur in Kroatien seit 30 Jahren“, warnte ein Experte des WWF. „Die illegalen Aktivitäten entlang der Donau müssen unverzüglich aufgehalten werden“.

Quelle: „Flusslandschaft an der Donau droht Austrocknung“, Der Standard, 17.06.2011 (http://derstandard.at)

Ihr Kommentar zu:
“Projekte zur Flussregulierung gefährden Vogelarten”

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |