Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Rückkehr des Seeadlers

Anfang dieses Jahres haben die Organisationen WWF, Bird Life und der Nationalpark Donau-Auen in Österreich eine Seeadler-Zählung durchgeführt, die ein positives Ergebnis lieferte. Seeadler gehören zu den größten Greifvögeln Mitteleuropas und wurden durch menschliche Verfolgung und Vergiftung durch Insektizide in Mittel- und Westeuropa fast ausgerottet. Seit Mitte der 1980er Jahre erholt sich der Bestand in vielen Gebieten Europas wieder. Bei der Zählung Anfang des Jahres wurden 143 Exemplare des Seeadlers, der in Österreich noch vor ein paar Jahrzehnten als völlig ausgestorben galt, gesichtet. Seit 2001 gibt es dort wieder Bruten und auch die Zahl der überwinternden Seeadler ist von 100 auf 150 Tiere angestiegen. Unter den 143 Seeadlern, die in diesem Jahr gezählt wurden, bleiben 30 Vögel dauerhaft das ganze Jahr über in Österreich. Sie ernähren sich hier hauptsächlich von Fischen und Wasservögeln, hingegen weniger von Kleinstsäugetieren. Es besteht also auch in Österreich inzwischen wieder Hoffnung auf einen gesunden und langfristig überlebensfähigen Seeadler-Bestand.

Quelle: „Ergebnis der Seeadler-Zählung macht Freude“, der Standard, 23.03.2011 (http://derstandard.at)

 

 

Ihr Kommentar zu:
“Rückkehr des Seeadlers”

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |