Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

Fischadler in Vogelschutzgebiet angeschossen

Bird Life Malta, Partner der Vogelschutzorganisation Bird Life International, entdeckte vor einigen Monaten auf der südeuropäischen Insel im Mittelmeer einen verletzten Fischadler, der in Deutschland im Zuge eines Artenschutz-Projektes beringt worden war. Der Vogel, der auf Grund seiner Beringung  der deutschen Region Mecklenburg-Vorpommern zugeordnet werden konnte, war in einem Vogelschutzgebiet auf Malta illegal geschossen worden und hatte dabei schwere Verletzungen erlitten.  Bei den Fischadlern handelt es sich um mittelgroße, langflügelige  Greifvögel, die eine Körperlänge von 50 bis 66 cm und eine Flügelspannweite von 1,27 bis 1,74 m erreichen. Sie sind fast weltweit verbreitet, wurden aber besonders in Europa bis in die 1950er Jahre auf Grund von Verfolgung durch den Menschen in ihrer Population stark minimiert. Bis in die 1970er Jahre reduzierte sich der Bestand durch den Einsatz des Pestizids DDT weiterhin. In Deutschland gab es zu diesem Zeitpunkt lediglich noch etwa 70 Brutpaare. Nachdem das Pestizid verboten wurde, erholte die Art sich wieder und dank verschiedener Projekte zum Schutz des Fischadlers in Deutschland,  gibt es dort inzwischen wieder etwa 550 Brutpaare. Der Projektleiter der Organisation Bird Life Malta konnte den angeschossenen Greifvogel, der  im Wasser um sein Überleben kämpfte, bergen und übergab ihn anschließend der Polizei. Der Fischadler wurde zu einem Tierarzt gebracht, der bei dem Vogel einen gebrochenen Flügel feststellte. Die Polizisten konnten zwei Verdächtige festnehmen, die den Vogel vermutlich illegal fangen wollten. Der Fischadler wurde zurück nach Deutschland transportiert und dort an die Wildvogel-Pflegestation in Kirchwald übergeben.  „Wir haben viel in den Schutz der Fischadler in Deutschland investiert. Aber unsere Bemühungen, diese Art in Deutschland zu erhalten, ist durch die illegale Jagd auf Malta gefährdet“, klagte ein Ornithologe der Organisation NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.).

Quelle: „Osprey shot illegally in Maltese bird sanctuary“, Wildlife Extra, Oktober 2010 (www.wildlifeextra.com)

Ihr Kommentar zu:
“Fischadler in Vogelschutzgebiet angeschossen”

 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |