Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

 

Riesenrad als Papageienfalle

Im Rahmen eines Bürgerfestes soll im nordrheinwestfälischen Düsseldorf vom 28. Januar bis Ende Februar ein Riesenrad auf der berühmten Kö direkt am Hofgarten in Betrieb genommen werden. Das hat nun Tierschützer auf den Plan gerufen, die befürchten, dass die dort lebenden Halsbandsittiche und andere Vögel durch das Riesenrad zu Schaden kommen könnten. Nach Angaben der Tierschützer wirkt die grelle Beleuchtung nachts wie eine Art Lichtfolter auf Enten, Schwäne, Gänse, Sittiche und Co und kann im schlimmsten Fall sogar tödlichen Stress bei den Tieren verursachen. Als Kompromiss soll die nächtliche Abschaltung der Riesenradbeleuchtung dienen. „Falls die Befürchtungen der Tierschützer durch Untersuchungen des städtischen Veterinäramtes bestätigt werden, wäre das eine machbare Lösung – würde den Feierlichkeiten und den Tieren gerecht“, erklärte der Vorsitzende des städtischen Umweltausschusses. Doch das stellt die Tierschützer noch längst nicht zufrieden, da sie auch die Gefahr sehen, dass zahlreiche Vögel gegen das Riesenrad prallen könnten. Damit geht der Streit um den Riesenrad-Standort in Düsseldorf zunächst einmal weiter.

Quelle: https://de-de.facebook.com/BILD.Duesseldorf/posts/1019110168128104

 

Seltene Hyazinth-Aras aus Zoo gestohlen

Mitte Dezember vergangenen Jahres wurde ein Paar seltener Hyazinth-Aras aus dem Krefelder Zoo gestohlen. Die Täter hatten zwei Schlösser aufgebrochen, um die Papageien aus der Volière zu entwenden. Seit 1966 hält der Zoo diese Papageien-Art, die in den mittel- und südamerikanischen Tropenwäldern beheimatet ist. In der freien Natur leben die geselligen Vögel als Paare in […]

weiterlesen ⇒

Blaustirnamazone zugeflogen

Vor wenigen Tagen gelangte eine Blaustirnamazone durch ein geöffnetes Fenster in das Büro eines Medienhauses in Halle, nachdem sie zuvor gegen ein geschlossenes Fenster geprallt war. Der Papagei flatterte desorientiert durch den Raum, sodass ein Mitarbeiter die Feuerwehr zu Hilfe rief, um ihn einzufangen. Die Tierrettung der Feuerwehr holte den Vogel ab, versorgte ihn zunächst […]

weiterlesen ⇒


Existenz der Soldatenaras bedroht

Zwei Papageienarten wurden jetzt von den US-amerikanischen Behörden auf die Liste der bedrohten Tiere gesetzt. Es handelt sich dabei um den Kleinen Soldatenara, der eine Körperlänge von etwa 75 Zentimeter aufweist, und dem Großen Soldatenara, dessen Körperlänge etwa zehn Zentimeter mehr beträgt. Beide Papageienarten sind in Zentral- und Südamerika beheimatet und nach Angaben der Behörden […]

weiterlesen ⇒


 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |