Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

 

Papageien und andere exotische Tiere geschmuggelt

Vor wenigen Tagen entdeckten Beamte der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, einem Stadtteil von Görlitz, einen Kleintransporter mit mehr als 20 geschützten und zum Teil sogar exotischen Tieren. Der Transporter war nach Angaben der Beamten in Spanien zugelassen und wurde von einem 52-jährigen Ukrainer gefahren. An Bord befanden sich unter anderem auch Aras, die der Mann nach eigenen Angaben wie die übrigen Tiere auch von einem Händler in Spanien erworben hatte, um sie zur Zucht und zum anschließenden Verkauf in die Ukraine zu überführen. Die Tiere wurden vom Zollfahndungsamt Dresden beschlagnahmt, da der Besitzer die erforderliche Ausfuhrgenehmigung der spanischen Behörden nicht vorlegen konnte und die Transportbedingungen für die Tiere nicht annähernd den Vorschriften entsprachen. Das Zollfahndungsamt leitete daraufhin ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Bundesnaturschutzgesetz gegen den Ukrainer ein. Wegen der unhaltbaren Transportbedingungen muss er zusätzlich mit einem Verfahren wegen Ordnungswidrigkeit rechnen. Der zuständige Amtsveterinärarzt und ein Vertreter der unteren Naturschutzbehörde des Görlitzer Landkreises begutachteten noch vor Ort den Zustand der Tiere und übergaben sie vorübergehend an die Wildtierauffangstation in Görlitz. Der Ukrainer verlor durch diese Straftat sein Reiserecht und musste mit leerem Transporter nach Polen ausreisen.

„Illegaler Transport exotischer Tiere aufgedeckt“, AHO Redaktion Kleintiere & Pferde, 16.02.2012 (http://www.animal-health-online.de/klein)

Verwahrloste Tiere beschlagnahmt

In einer Stadt im Westen von Baden-Württemberg befreite das zuständige Vetirinäramt mit Hilfe der Polizei Mitte September 37 Tiere, die unter widrigen Bedingungen gehalten wurden, aus einer stark verschmutzten Wohnung. Neben Hunden, Katzen und Reptilien, befand sich auch ein Papagei unter den verwahrlosten Tieren. Nach Angaben der Polizei hatte ein Zeuge den Hinweis auf die […]

weiterlesen ⇒

Vögel in Sumpfgebieten Finlands gefährdet

Ende des letzten Jahres zeigte die aktualisierte rote Liste der gefährdeten Arten, dass die Anzahl der bedrohten Vogelarten in Finnland um fast 70 Prozent angestiegen ist. Das Land verfügt über 248 brütende Vogelarten, deren Entwicklungstrends gut dokumentiert sind. Die Zahl der gefährdeten Arten ist demzufolge von 35 im Jahr 2000 auf aktuell 59 gestiegen, während […]

weiterlesen ⇒


Signal gegen die Handaufzucht von Papageien

In einer Pressemitteilung vom 02.03.2009 übt die Tierschutzbeauftragte Hessens, Frau Madeleine Martin, deutliche Kritik an der Handaufzucht von Papageien. In der Pressemitteilung heißt es:
„In den letzten Jahren erfreuen sich Handaufzuchten von Papageien zunehmender Beliebtheit. Viele Käufer legen nämlich größten Wert auf zahme Vögel. Isolierte Handaufzuchten können so zahm sein, dass das […]

weiterlesen ⇒


 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |