Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

 

Neue Flugsaurier-Art entdeckt

In Oberfranken wurde das Fossil einer unbekannten Flugsaurier-Art entdeckt, die nach Angaben der Forscher aus der späten Jura-Zeit vor rund 155 Millionen Jahren stammt. „Es ist ein sensationeller Fund“, schwärmte ein Experte des Karlsruher Naturkundemuseums. „Er ist von seiner Vollständigkeit und vom Typ her einmalig – ein extrem seltenes und wunderschönes Stück“. Bei den Flugsauriern, wissenschaftlich als Pterosaurier bezeichnet, handelt es sich um die erste Wirbeltiergruppe, die den Luftraum als Lebensraum eroberte. Diese Gruppe brachte sowohl kleine Exemplare mit einer Flügelspannweite von mal gerade 25 cm, als auch Giganten mit über 10 m Spannweite hervor. Die ältesten Fossilienfunde, die dieser Gruppe zugeordnet werden konnten, reichen zeitlich bis in die Zeit vor etwa 228 Millionen Jahren zurück. Die letzten Pterosaurier-Arten verschwanden gleichzeitig mit den Dinosauriern beim Massensterben vor 65 Millionen Jahren. Der neu entdeckte Flugsaurier ist bisher noch nicht wissenschaftlich beschrieben worden und besitzt daher noch keine eigene Bezeichnung. Das Exemplar wurde zwar schon vor einem Jahr gefunden aber erst in den letzten Monaten präpariert und genauer untersucht. Nach Angaben der Forscher hatte dieser Flugsaurier sehr lange Arme und Beine, fast wie Stelzen, was ihm beim Waten im Wasser Vorteile brachte. „Er hat in seichten Gezeitentümpeln mit seinen schnabelartig verlängerten Kiefern und dem Reusengebiss Kleinlebewesen aus dem Wasser gefiltert“, erklärten die Forscher.

Quelle: „Vollständiges Skelett einer unbekannten Pterosaurier-Art gefunden“, der Standard, 25.08.2012 (http://derstandard.at)

Graupapageien verfügen über logisches Denkvermögen

Ein deutsch-österreichisches Forscherteam hat im Rahmen einer Studie Versuche mit sechs Graupapageien durchgeführt, um Erkenntnisse über die Intelligenz von Papageien zu erlangen. Dabei hielten die Wissenschaftler den Vögeln zwei undurchsichtige Plastikbecher hin und schüttelten diese. In einem der Becher klapperte eine Nuss, während der andere Becher leer war. Die Graupapageien erkannten die Situation und drehten […]

weiterlesen ⇒

Kolibris trotzen starken Regenfällen

Biologen der Universität im kalifornischen Berkeley beobachteten im Rahmen einer Studie, wie sich Niederschlag während des Flugs auf kleine Vögel wie Kolibris auswirkt. Die Forscher ließen mehrere kalifornische Annakolibris in einem Plexiglaswürfel umher fliegen, filmten die Flugbewegungen der Vögel und berechneten die Kräfte, die auf die Tiere einwirkten. Anschließend simulierten sie Niederschlag, indem […]

weiterlesen ⇒


Lernverhalten bei kleinen Kindern und Rabenvögeln ähnlich

Verhaltensforscher der englischen Universität Cambridge haben in einer Studie herausgefunden, dass Kinder bis zum Alter von sieben Jahren und Vögel ein ähnliches Lernverhalten zeigen. Sie lösen Aufgaben nach Angaben der Wissenschaftler auf vergleichbare Weise und mit ähnlichem Erfolg, bis die Kinder dann ihre gefiederten Konkurrenten später doch relativ schnell hinter sich lassen. Im Rahmen […]

weiterlesen ⇒


 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |