Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

 

Kolibris trotzen starken Regenfällen

Biologen der Universität im kalifornischen Berkeley beobachteten im Rahmen einer Studie, wie sich Niederschlag während des Flugs auf kleine Vögel wie Kolibris auswirkt. Die Forscher ließen mehrere kalifornische Annakolibris in einem Plexiglaswürfel umher fliegen, filmten die Flugbewegungen der Vögel und berechneten die Kräfte, die auf die Tiere einwirkten. Anschließend simulierten sie Niederschlag, indem sie mittels einer Dusche leichten, mittleren und schweren Regen auf die Kolibris niederprasseln ließen. Dabei stellten sie fest, dass die Vögel auf leichte bis mittlere Regenfälle nicht wesentlich reagierten. Erst bei starkem Regen änderten die Tiere ihren gewohnten Flugstil, indem sie sich jetzt eher waagerecht orientierten und die Frequenz ihrer Flügelschläge erhöhten. So waren die Kolibris nach Angaben der Wissenschaftler schließlich in der Lage, die volle Kontrolle über ihre Flugbewegungen zu behalten. Offensichtlich lassen sich die kleinen Vögel weder durch die Kräfte, die der starke Regen auf sie ausübt, noch durch die störenden Effekte des nassen Gefieders aus ihrer Flugbahn bringen. Nach Angaben der Forscher sind die Vögel nicht nur in der Lage, mitten im Flug das Wasser aus den Federn zu schütteln, sondern das Gefieder federt auch einen Teil der Tropfen elastisch ab. Da die Kleinvögel einen hohen Energieumsatz aufweisen, kommen sie nur kurze Zeit ohne Nahrung aus und müssen somit auch im Regen auf Nahrungssuche gehen. Daher ist die Fähigkeit, auch mit stärkeren Regenfällen klar zu kommen, nach Angaben der Biologen für die Tiere überlebenswichtig.

Quelle: „Standhaft: Schwerer Regen ficht Kolibris nicht an“, der Standard, 20.07.2012 (http://derstandard.at)

Lernverhalten bei kleinen Kindern und Rabenvögeln ähnlich

Verhaltensforscher der englischen Universität Cambridge haben in einer Studie herausgefunden, dass Kinder bis zum Alter von sieben Jahren und Vögel ein ähnliches Lernverhalten zeigen. Sie lösen Aufgaben nach Angaben der Wissenschaftler auf vergleichbare Weise und mit ähnlichem Erfolg, bis die Kinder dann ihre gefiederten Konkurrenten später doch relativ schnell hinter sich lassen. Im Rahmen […]

weiterlesen ⇒

Papageien können logisch denken

Ein Wiener Forschungsteam hat im Rahmen einer Studie herausgefunden, dass einige Vogelarten zu beachtlichen Gehirnleistungen fähig sind. Die Verhaltensbiologen kamen vor allem zu dem Ergebnis, dass besonders Vögel, die in der Lage sind, ihr Futter vor anderen Tieren zu verstecken, mit logischen Schlussfolgerungen arbeiten. Dabei spielt die geringe Größe des Vogelhirns entgegen bisheriger Annahmen […]

weiterlesen ⇒


Leistungsfähigkeit bei Seevögeln auch im Alter kein Problem

Seevögel gelten allgemein als sehr robust und so bleiben einige Arten bis ins hohe Vogelalter fit, wie eine wissenschaftliche Studie ergeben hat. Nach Angaben der Wissenschaftler werden einige Seevogelarten bis zu 30 Jahre alt und sind bis zum letzten Tag ohne Einschränkungen aktiv. Biologen der kanadischen Universität haben über einen Zeitraum von vier Jahren Dickschnallummen […]

weiterlesen ⇒


 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |