Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

 

Kakadus so schlau wie vierjährige Kinder

Am niederösterreichischen Messerli Forschungsinstitut gibt es unter anderem das sogenannte Goffin Lab, wo Wissenschaftler die kognitiven Fähigkeiten und Problemlösungsstrategien von Goffin-Kakadus erforschen. Die Papageien stellen nicht nur Werkzeuge aus diversen Materialien wie etwa Holzstöckchen her, um damit an schwer erreichbare Leckereien heranzukommen, sondern bestehen auch andere Experimente mit Bravour. So lernten die Vögel bei Versuchen auch, ein Werkzeug je nach Situation wirksam einzusetzen, und bewahrten es darüber hinaus für spätere Gelegenheiten auf. Die von den Kakadus hergestellten Werkzeuge waren auch nur so lang, dass die Tiere damit so gerade an das Futter herankamen. „Die Papageienart handelt strategisch, um Zeit und Kraft zu sparen“, erklärte die führende Wissenschaftlerin des Wiener Teams. „Die Vögel sind Opportunisten und wägen Kosten und Nutzen ab.“  Nach Angaben der Forscher zeigen die Papageien in vielen Prozessen sogar das geistige Niveau eines etwa vierjährigen Kindes.

Im Rahmen einer Studie mit acht Kakadus stellten die Forscher Futterboxen auf unterschiedlich hohen Plattformen auf. Die Papageien verhielten sich anders, sobald sie die höher gelegenen Boxen anfliegen mussten. Dort hielten sie ihr Werkzeug nämlich nicht nur mit dem Fuß fest, sondern steckten es zur Absicherung zusätzlich in ein Loch in der Futterbox. Nach Angaben der Forscher hatten die Kakadus begriffen, dass es Sinn machte, in der Höhe mehr Aufwand zu betreiben, da das Fallenlassen und Wiederholen des Werkzeugs mehr Kraft kosten würde.

Damit verhalten sich Kakadus teilweise ähnlich wie Neukaledonische Krähen, die im Gegensatz zu den Papageien allerdings eine genetische Veranlagung für den Werkzeuggebrauch besitzen. Forscher vermuten, dass die in Indonesien beheimateten Goffin-Kakadus sich das Wissen tatsächlich selbst aneignen und ihre Bewegungsmuster anpassen können, um ihr Ziel mithilfe der Werkzeuge zu erreichen. Haben sie durch Ausprobieren eine effektive Lösung gefunden, behalten sie diese auch bei. „Kakadus können sich in verschiedenste Probleme einarbeiten“, erklärte die Wiener Forscherin.

Quelle: „Schlaue Papageien – Goffin-Kakadius handeln so klug wie Kleinkinder“, 26.07.17 (http://news.feed-reader.net/14025-papageien.html)

 

Und am Ende siegt die Neugier doch …

Bisher ging man davon aus, dass Vögel, die Neuem gegenüber eher misstrauisch reagieren, generell auch weniger erkundungsfreudig sind. Doch nun konnte ein internationales Wissenschaftlerteam der veterinärmedizinischen Universität Wien im Rahmen einer Studie nachweisen, dass dem nicht so ist. Nach Angaben der Forscher verzögert die Skepsis mancher Vögel gegenüber Unbekanntem lediglich den Zeitpunkt des Erkundens. Die […]

weiterlesen ⇒

Kakadus verwenden ihr Werkzeug wieder

Goffin-Kakadus besitzen nachgewiesenermaßen nicht nur die Fähigkeit, Werkzeug herzustellen und zu benutzen, sondern sie passen auch darauf auf. Das hat ein Wiener Forschungsteam im Rahmen einer von Experimenten begleiteten Studie herausgefunden. Die Versuchstiere sollten Futter, das Sie nur mithilfe eines Stöckchens erreichen konnten, aus mehreren bodennahen oder erhöhten Boxen herausholen, ohne das Werkzeug abzulegen. Die […]

weiterlesen ⇒


Gutgelaunte Papageien

Keas gehören zu den intelligentesten Vogelarten und sind vor allem für ihre Neugier bekannt. Diese Papageienart kommt in freier Wildbahn nur auf den Südinseln Neuseeland vor und sorgt bei Wissenschaftlern immer wieder für neue Überraschungen. So fand ein Forscherteam aus Wien im Rahmen einer Studie erste Hinweise darauf, dass es auch bei Keas so etwas […]

weiterlesen ⇒


 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |