Papageienschutz aktuell-news

Internet-Zeitung des Papageienschutz-Centrums Bremen e. V.

 

Seevögel durch verwilderte Katzen gefährdet

Auf der kleinen Azoren-Insel Corvo sind die Populationen mehrerer Seevogelarten drastisch geschrumpft. Der Grund für die Dezimierung der Seevögel sind verwilderte Katzen, die einst von Menschen eingeschleppt wurden. Im Rahmen einer Studie fanden Wissenschaftler heraus, dass sich die Katzen zwar größtenteils von den ebenfalls eingeschleppten Mäusen und Ratten ernähren, was aber nur für die kalte Jahreszeit gilt. Denn in den Sommermonaten fressen sie auch unzählige Sperlinge, Sturmtaucher sowie verschiedene andere Vogelarten und machen sich dabei vor allem an die wehrlosen Nestlinge heran. Besonders bedrohlich ist dies für den Gelbschnabelsturmtaucher, weil etwa 80 % des Weltbestandes dieser Art auf den Azoren leben. Nach Angaben der Forscher existieren auf der portugiesischen Inselkette noch etwa 500.000 Paare, während es auf den Mittelmeerinseln nur noch einige kleinere Populationen gibt. Auf Grund der Bedrohung sprachen sich die Wissenschaftler für Katzenhaltungsverbote im näheren Umfeld von Brutkolonien seltener Vogelarten aus. „Nur die Ausrottung verwilderter Katzen kann auf Inseln die ursprüngliche lokale Artenvielfalt erhalten“, erklärten sie.

    Quelle: „Katzenkrise auf Azoren-Insel“, der Standard, 18.02.2014 (http://derstandard.at)

Viren minimieren Hauptnahrungsquelle afrikanischer Zwergflamingos

Seit einigen Jahren verschwinden in der Seenlandschaft der größten Provinz Kenias, dem Rift Valley, immer wieder große Teile der dort lebenden Flamingo-Populationen, die etwa 75 Prozent des weltweiten Vorkommens dieser bedrohten Vogelart ausmachen. Der Grund für das Verschwinden der örtlichen Flamingo-Bestände war den Wissenschaftlern bis heute ein Rätsel. Doch jetzt glauben Wiener Forscher, die Ursache […]

weiterlesen ⇒

Seeadler-Bestand in Donauregionen wieder stabil

Noch in diesem Jahr soll nach Angaben des österreichischen Nationalparks Donauauen in den Donaugebieten eine Zählung der Seeadler stattfinden. Beim Seeadler, der eine Flügelspannweite von etwa 2,5 Metern hat, handelt es sich um den größten europäischen Adler. Sein Verbreitungsgebiet reicht von Grönland über die gesamte nördliche Hälfte Europas und Asiens bis zum Pazifik. […]

weiterlesen ⇒


Bedrohte Vogelarten fassen wieder Fuß in Europa

Auf Grund umfangreicher Schutzmaßnahmen konnten mehrere vom Aussterben bedrohte Tierarten in Europa gerettet werden. Neben Tierarten wie Braunbären, Wölfe oder Biber gilt dies auch für verschiedene Vogelarten, deren Bestände nach Angaben der Artenschützer auch weiterhin anwachsen könnten, wenn die Menschen dies zuließen. Im Rahmen einer Studie hatten Wissenschaftler der Londoner Zoological Society sowie der Vogelschutzorganisationen […]

weiterlesen ⇒


 

| Kontakt | Copyright © 2017 Papageienschutz aktuell | Impressum |